Konzerte

 

Sonntag, 24. Februar 2019, 11 Uhr
Wangen im Allgäu, Saal im Weberzunfthaus
Zunfthausgasse
88239 Wangen im Allgäu
 
 
"Tasten treffen Bläser" - Kammermusik für Klavier und Bläser
 
Werke:
Armando Ghidoni (*1959) - "Classical Fugue Goes Jazz" für Flöte, Alt-Saxofon und Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) - Fuge g-Moll KV 401 für Klavier zu vier Händen
Gustav Jenner (1865-1920) - Trio Es-Dur (1900) für Klavier, Klarinette und Horn
 
 
Es spielen:
Margarete Busch und Miriam Heuberger (Klavier)
Richard Nolte (Flöte)
Alexej Khrushchov (Alt-Saxofon)
Lenard Ellwanger (Klarinette)
Ferdinand Fremerey (Horn)

 

 
Eintritt frei - Spenden erbeten
 
 
In seinem Frühjahrskonzert stellt das Ensemble EnCASA wieder einmal kammermusikalische Raritäten auf sein Programm. Mozart, bekannt für seinen musikalischen Humor gepaart mit meisterlicher Satztechnik steuert eine Fuge für Klavier zu vier Händen bei. Ihr gegenüber steht als spannender Kontrast eine Fugen-Version des italienischen Komponisten Armando Ghidoni, die jedoch nicht im strengen klassischen Satz verhaftet bleibt, sondern in den des Jazz abweicht, quasi mutiert. Als gewichtiges Hauptwerk der Matinee erklingt ein Trio des nahezu unbekannten deutschen Komponisten und Dirigenten Gustav Jenner. Jenner stammt von der Insel Sylt und war Johannes Brahms' letzter und einziger Kompositionsschüler. Sein Werk ist überschaubar, was sicher auch an seinem recht frühen Tod im Alter von 54 Jahren liegt. Jenner wirkte in Marburg und erhielt dort die Ehrendoktorwürde. Er gilt als ein wesentlicher Nachfolger seines großen Lehrers, dessen Tonsprache in seinem Trio durchaus nachzuspüren ist.